Im Heimspiel gegen den Verfolger STV Hünxe I erreichte unsere Mannschaft ein 1:1 Unentschieden.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, wo sich beide Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden. Beide agierten aus einer verstärkten Defensive und warteten auf die Fehler des Gegners. In der ersten Halbzeit hatte der Gast aus Hünxe ein leichtes Chancenplus im Rahmen seiner Kontermöglichkeiten. Allerdings stand unsere Abwehr weitestgehend sicher und so ging es torlos in die Pause.

Nach dem Wechsel übernahm zunächst Hünxe die Initiative und ging in der 55. Minute mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft musste diesen Rückstand einige Minuten verdauen, kämpfte sich dann aber in das Spiel zurück. In der 75 Minute entschied der Schiedsrichter nach Foul an Javier Lopez Gamez auf Freistoß in aussichtsreicher Position. Matthias Nienhaus legte sich den Ball zurecht, der gegnerische Torwart konnte zunächst parieren, den Abpraller verwertete David Pasz per Kopf zum Ausgleich. In der 88. Minute gab es eine erneute Freistoßgelegenheit, Ahmet Özdas scheiterte aber an der Querlatte.

Im Heimspiel gegen den Aufsteiger von TuS Haffen-Mehr I gelang unserer Mannschaft im 4. Spiel der 4. Sieg.

Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft die Spielkontrolle und versuchte den Gast unter Druck zu setzen. Dieser igelte sich allerdings im Schwerpunkt hinten ein und so war Geduld gefragt. Es wurden zahlreiche Versuche über die Flügel gestartet, aber immer hatte der Gegner noch 1 Bein dazwischen. Somit sprangen zunächst nur Halbchancen für David Pasz und Tobias van Wahnem heraus. Bis auf einen Freistoß aus ca. 30 Metern war unser Torwart hingegen beschäftigungslos. So ging es zunächst mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause änderte Trainer Christian Böing die Aufstellung und brachte Ahmet Özdas für Daniel Schleising, zudem änderte er etwas an der taktischen Ausrichtung. Dies sollte sich bald auszahlen. Zunächst verfehlte Javier Lopez Gamez mit einem Schuß aus 18 Metern noch knapp das Tor. Nach einem feinen Pass von Matthias Nienhaus war dann aber in der 63. Minute Tobias van Wahnem freigespielt und nutzte die Chance trocken mit einem Schuß in den rechten Winkel. Selbst danach öffnete der Gast seine Abwehr nur zögerlich. Somit dauerte es bis zur 86. Minute, ehe David Pasz nach einer Balleroberung im Mittelfeld mit einem Schlenzer auf 2:0 stellte und damit das Spiel entschied.