Im Kreispokalspiel der 2ten Runde gelang unserer Mannschaft ein hochverdienter 3:1 Erfolg gegen den A-Ligisten GW Lankern.

Von Beginn an war unsere Mannschaft präsent und setzte GW Lankern unter Druck. In der 9. Minute gelang Philipp Klemme mit einem sehenswerten Schuß vom Strafraumeck die 1:0 Führung. Bis zur 40. Minute hatte unsere Mannschaft einige Gelegenheiten um die Führung auszubauen. Diese wurden leider nicht genutzt und so kam es wie es im Fußball kommen muss. GW Lankern schaffte durch einen direkt verwandelten Freistoß mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich.

Nach dem Wechsel war aber wiederum unsere Mannschaft tonangebend und erarbeitete sich weitere Großchancen. In der 65. Minute nutzte Philipp Klemme einen Abwehrfehler von Lankern aus und erzielte wiederum die Führung. Unsere Mannschaft blieb am Drücker und wieder Philipp Klemme war es vorbehalten, die Entscheidung zum 3:1 (73. Min.) mit einem platzierten Linksschuß zu erzielen.

Aus der Presse (Quelle: FuPa):

Ringenberg wirft Lankern aus dem Kreispokal

Rees-Bocholt: 3:1-Sieg zum Auftakt der zweiten Pokalrunde
Der SV Ringenberg hat als erstes Team im Kreis Rees-Bocholt das Achtelfinale des Kreispokals erreicht. Der B-Ligist setzte sich dabei hoch verdient mit 3:1 gegen den A-Ligisten Grün-Weiß Lankern durch. Das sah auch Lankerns Coach Markus Rambach so, der einräumte, sein Team habe sich nicht gut verkauft und habe sogar höher verlieren können. Verhindert hat dies letztlich der starke Lankerner Schlussmann Henrik Mölleken. Allerdings hatten die Gäste auch insgesamt 15 Ausfälle zu beklagen.  

Der einzige Treffer der Lankerner zum zwischenzeitlichen 1:1 in der 43. Minute war dabei das Ergebnis eines direkt verwandelten Freistoßes von Frank Loskamp. Aus dem Spiel heraus erarbeiteten sich die Gäste nicht eine Möglichkeit.

Anders der B-Ligist. Philipp Klemme, der aus beruflichen Gründen eigentlich frühestens zur zweiten Hälfte erwartet worden war, spielte doch von Beginn an und zeichnete letztlich für alle drei Treffer in der 9., 53. und 73. Minute verantwortlich. Trainer Dennis Reddmann war vor allem damit zufrieden, wie sein Team die Aufgabe angegangen sei.

Spielsteno (Quelle: FuPa):

SV Ringenberg: Philip Stephan, Jens Schmitt, Johannes Tekolf (80. Jan Buchmann-Ebbert), Mohamed Conde, Nico Rettinghaus, Collin Manthey, Matthias Nienhaus, Philipp Klemme, Lukas Andrich (70. Simon Touzri), Yannick Dera, David Pasz - Trainer: Tobias Neuhaus - Trainer: Dennis Reddmann
Grün-Weiß Lankern: Henrik Mölleken, Maximilian Pols (61. Stefan Nienhaus), Philipp Zerr, Benedikt Klump, Cedric Hemsteg, Frank Loskamp (76. Abdo Schamo), Michael Heßling, Dominik Peters, Manuel Messing, Jan van der Linde, Mathias Bauhaus - Trainer: Markus Rambach - Trainer: Uli Kasparek
Schiedsrichter: Friedhelm Bohländer (Wesel) - Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Philipp Klemme (9.), 1:1 Frank Loskamp (43.), 2:1 Philipp Klemme (65.), 3:1 Philipp Klemme (73.)