Im Auswärtsspiel bei Anadolu Spor Wesel I gelang unserer Mannschaft ein verdienter 3:1 Erfolg.

Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Anadolu nutzte in der 15. Minute die erste Möglichkeit zur 1:0 Führung. Unsere Mannschaft brauchte allerdings nur kurz, um den Rückstand zu verarbeiten. In der 30. Minute konnte der gegnerische Torhüter einen Schuß von Tobias van Wahnem nur abklatschen, den Abpraller verwerte Philipp Klemme zum Ausgleich. Nur 5 Minuten später passte David Pasz auf Matthias Nienhaus, der zur Halbzeit-Führung einschoß.

Nach der Pause dominierte zunächst einige Minuten Anadolu Spor. In dieser Phase hielt Philip Stephan mehrfach glänzend. Ab der 60. Minute übernahmen wir aber wieder die Spielkontrolle und in der 66. Minute erzielte dann Yannick Dera auf Vorarbeit von Javier Lopez Gamez die Entscheidung zum 3:1. In der Schlußminute erzielte Matthias Nienhaus vermeintlich sogar noch das 4:1, aber der Treffer wurde aufgrund eines Loches im Tornetz nicht anerkannt.

Wesel Anadolu Spor: Kevin Baranowski, Firat Samhal, Murat Samhal, Kaan Erhan, Aslan Bilici, Kubilay Sen, Burak Gümüs, Osama El Toufaili, Dzenan Guso, Ismail Hamzaoglu, Hassan Hamzaoglou - Trainer: Ahmetali Demir - Trainer: Osman Ali Demir
SV Ringenberg: Philip Stephan, Nico Rettinghaus, Tobias Peters, Jens Schmitt, Johannes Tekolf, Mohamed Conde, David Pasz, Matthias Nienhaus, Philipp Klemme (77. Collin Manthey), Yannick Dera (87. Daniel Schleising), Tobias van Wahnem (46. Javier Lopez Gamez) - Trainer: Dennis Reddmann
Schiedsrichter: Paul Biesemann (Wesel) - Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Hassan Hamzaoglou (16.), 1:1 Philipp Klemme (30.), 1:2 Matthias Nienhaus (35.), 1:3 Yannick Dera (66.) 

Im Heimspiel gegen die TuS Drevenack I gelang unserer Mannschaft ein verdienter 1:0 Erfolg.

Unsere Mannschaft findet gut in das Spiel und war von Anfang an dominierend. Drevenack stand allerdings hinten gut und ließ nicht viel zu. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld. Einen Kopfball von David Pasz konnte der Torhüter von Drevenack soeben entschärfen, ebenso reagierte der Torhüter gut bei einer Möglichkeit von Yannick Dera. So blieb es zur Pause beim torlosen 0:0.

Nach der Pause zunächst ein ähnliches Bild, Drevenack beschränkte sich auf die Defensive, wir kontrollierten das Spiel. In der 51. Minute dann die spielentscheidende Szene. Philipp Klemme nahm sich bei einem Freistoß aus 23 Metern ein Herz und zimmerte das Leder in den linken Torwinkel zur 1:0 Führung. Danach übernahm Drevenack mehr und mehr die Spielkontrolle, unsere Mannschaft beschränkte sich auf eine kontrollierte Defensive und situative Konter. Das was auf das Tor kam entschärfte Philip Stephan und unsere Mannschaft brachte den Sieg über die Zeit.

Spielsteno (Quelle: Fupa): SV Ringenberg: Philip Stephan, Nico Rettinghaus, Tobias Peters, Jens Schmitt, Mohamed Conde, Tobias Bergkemper (46. Tobias van Wahnem), Matthias Nienhaus, Philipp Klemme, Yannik Terweiden (60. Javier Lopez Gamez), David Pasz, Yannick Dera (73. Daniel Schleising) - Trainer: Dennis Reddmann
TuS Drevenack: Pascal Bay, Sven Fengels, Robert Link, Marc Kurbach (20. Jan Eul), Stephan Arntz (9. Robin Schlitt) (80. Christoph Flicka), Kevin Amerkamp, Derya Kisla, Alexander Reinhardt, Marcel Wierzbicki, Rico Schendel, Burkhard Kleine - Trainer: Michael Skaletz
Schiedsrichter: Frank Dickmann (Hamminkeln) - Zuschauer: 75
Tore: 1:0 Philipp Klemme (51.)