Im Auswärtsspiel bei Borussia Bocholt gewann unsere Mannschaft mit 4:0.

Von Beginn an zeigte unsere Mannschaft bei strömenden Regen ein engagiertes Spiel und belohnte sich früh. Bereits in der 7. Minute konnte David Pasz einen Freistoß von Matthias Nienhaus per Kopf zur Führung verwandeln. Auch in der Folge blieb unsere Mannschaft überlegen und in der 28. Minute das gleiche Bild. Freistoß Matthias Nienhaus, Kopfball David Pasz und es hieß 2:0. Bis zur Pause passierte nichts weiter.

Nach dem Wechsel versuchte zunächst der Gastgeber, etwas mehr Druck zu entwickeln, bis auf einen Freistoß aus 25 Metern, der vom Pfosten wieder ins Feld sprang, ließ unsere Defensive nichts zu. Der Gastgeber schwächte sich zudem durch eine Gelb-Rote Karte selbst. Unsere Mannschaft übernahm etwa ab der 60. Minute wieder die Spielkontrolle und zeigte jetzt auch schöne Spielzüge. Nach einer sehenswerten Kombination über die rechte Seite drang Tobias Peters in den Strafraum ein und legte quer für David Pasz auf, der aus 11 Metern zur 3:0 Vorentscheidung vollendete. Nur wenige Minuten später eine ähnliche schöne Kombination über die linke Seite, diesmal legte Marek Terörde für David Pasz auf, der wiederum vollendete und mit 4 Treffern am heutigen Abend zum Matchwinner avancierte.

Mit diesem Sieg verbesserte sich unser Team auf Platz 6.

Jetzt geht es erstmal in die Corona-bedingte Zwangspause.

Im Auswärtsspiel beim SV Krechting erreichte unsere Mannschaft ein 1:1 Unentschieden.

Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel, wo sich beide Mannschaften nichts schenkten. Im ersten Durchgang war unsere Mannschaft gut unterwegs und erarbeitete sich auch gute Gelegenheiten. Es dauerte aber bis zur 37. Minute, ehe die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung durch ein Eigentor der Krechtinger gelang. Kurz vor dem Halbzeitpfiff entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Krechting. Für viele Zuschauer eine sehr harte Entscheidung. Krechting nutzte die Chance zum Ausgleich.

Nach dem Wechsel musste unser Trainerteam verletzungsbedingt umstellen. Krechting entwickelte nun mehr Wucht in den Aktionen nach vorne und brachte unsere Abwehr gehörig ins Schwitzen. Mit Kampfgeist und einer Portion Glück überstanden wir aber diese Phase und hatten selbst durch David Pasz und Marek Terörde noch Gelegenheiten, um wieder in Führung zu gehen. Es blieb aber bis zum Schluss letztendlich beim leistungsgerechten Unentschieden.