Im Heimspiel gegen die Mannschaft von GSV Suderwick I erreichte unsere Mannschaft ein hochverdientes 1:1 Unentschieden.

Unsere Mannschaft war von Beginn an präsent und versuchte immer wieder den Gegner vorne anzulaufen und zu beschäftigen. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit Spielverlagerungen auf beiden Seiten. Nach einem Eckball von Marek Terörde köpfte David Pasz bereits in der 17. Minute zur Führung ein. Im weiteren Verlauf erarbeitete sich unsere Mannschaft weitere Möglichkeiten, ohne daraus jedoch Kapital zu ziehen. In der 31. Minute gelang dem Gast aus Suderwick nach einer Balleroberung und einer anschließenden schönen Kombination über mehrere Stationen der Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild, das Tempo blieb weiterhin hoch. Mit zunehmender Spieldauer erarbeitete sich der Gast etwas mehr Spielanteile, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Unsere Mannschaft spielte jetzt mehr auf Kontersituationen, verpasste in zwei aussichtsreichen Situationen aber die neuerliche Führung. So blieb es am Ende beim 1:1 Unentschieden.

 

Aus der Presse (Quelle: NRZ):

Der SV Ringenberg trotzte dem GSV Suderwick ein 1:1 (1:1) ab. Die Leistung stimmte den Trainer zufrieden, beim Ergebnis war er sich nicht noch sicher. „Wir hätten zur Pause mit 3:1 oder 4:1 führen müssen, das war unser bisher bestes Saisonspiel“, stellte Dennis Reddmann fest. Nach gut einer halben Stunde nutzte der Gast eine seiner wenigen Gelegenheiten zum Ausgleich. In die zweite Halbzeit sei seine Elf nur recht schleppend reingekommen, doch trotzdem hätten sich noch einige Möglichkeiten ergeben. Das stimmte Reddmann zuversichtlich. „Endlich haben wir uns mal viele Chancen herausgearbeitet und gegen einen guten Gegner auch etwas mitgenommen“, so das Fazit des Übungsleiters.

Im Heimspiel gegen die Zweitvertretung von TuB Mussum schaffte unsere Mannschaft einen verdienten 1:0 Heimerfolg.

Von Beginn an versuchte unsere Mannschaft das Spiel zu bestimmen, allerdings stand Mussum in der Defensive gut gestaffelt und ließ nicht viel zu. So entwickelte sich ein Spiel, welches sich weitgehend im Mittelfeld abspielte, Mussum versucht immer mal wieder mit Kontern zum Erfolg zu kommen, aber auch unsere Abwehr ließ kaum Chancen zu. So ging es torlos in die Pause.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, wobei unsere Mannschaft auch durch drei Wechsel nunmehr nochmal aktiver wurde und das Spiel immer deutlicher dominierte. Es dauerte aber bis zur 76. Minute, ehe Tobias van Wahnem der erlösende Treffer gelang. Nach feinem Pass von Marek Terörde versenkte er den Ball volley im gegnerischen Netz. Im Anschluß versuchte Mussum nochmals Akzente zu setzen, konnte aber das von Luca Wischerhoff gehütete Tor nicht mehr in Gefahr bringen.

(Quelle: FuPa): SV Ringenberg – TuB Mussum II 1:0
SV Ringenberg: Luca Wischerhoff, Nico Rettinghaus, David Pasz, Philipp Klemme (85. Elvis Schams), Emre Kazakli (46. Marek Terörde), Matthias Langert (46. Burak Gümüs), Jens Schmitt, Matthias Nienhaus, Tobias van Wahnem, Philipp Arnold (58. Yannick Dera), Marvin Gabriel (46. Tom Just) - Trainer: Tobias Neuhaus - Trainer: Dennis Reddmann
TuB Mussum II: Dennis Kempkes, Nico Hoffmann, Hendrik Diepmans (77. Julius Koop), Julian Vos (65. Rahmatullo Rahmatulloev), Lukas Klein-Hitpaß, Lukas Höft, Maik Kamphausen, Mats Terörde (85. Danny-Andre Mielke), Sebastian Groß Hardt, Timo Tschorn, Pascal Venderbosch (77. Amadou Bah) - Trainer: Markus van Acken
Schiedsrichter: Felix Krebel () - Zuschauer: 40
Tore: 1:0 Tobias van Wahnem (76.).